Kurse

Conscious Dancing

FREI UND BEWUSST TANZEN

Tanzen Singen Miteinander

In diesem fortlaufenden Kurs geht es darum sich selbst zu zuhören, dem Körper lauschen, Bewegung entstehen lassen, die sich stimmig anfühlt und erleben, wie wohltuend es ist, wenn Denken, Fühlen und Handeln (Tanzen) übereinstimmen.

Conscious Dancing ist freies Tanzen in der Gruppe zu verschiedener Musik. Bewusst nehmen wir wahr was ist.

 

Es gibt keine Schritte zu erlernen, aber jeder Tanz bringt eine neue Erfahrung mit sich. Individuell unterschiedlich wird so Lebendigkeit, Kraft, Leichtigkeit und die pure Freude an der Bewegung erlebt. Und ganz nebenbei wird der Körper, die Haltung, Selbstbewusst-Sein und Gefühlskompetenz trainiert.

Der bewertungsfreie Raum lädt ein auszuprobieren was Tanzen bedeutet und wie befreiend es sich anfühlt, wenn die Stimme sich mit bewegen darf. Manche Musik lädt einfach ein mitzusingen und so kann ein ungezwungenes TanzSingen entstehen. (Ganz ohne Alkohol ; )

 

Jeder Abend hat ein anderes Thema, welches als Inspiration zu sehen ist, um sich selbst in Bewegung und Tanz zu erleben und vielfältige Facetten zu entdecken.

Stille und gemeinsames Singen lassen das Erlebte sanft ausklingen. 

 

Zum Schnuppern gern einfach mal vorbei kommen, kurze Anmeldung dafür genügt. 

 

Zwei Mal im Jahr wird dieser Kurs über die Volkshochschule Bad Bramstedt organisiert, findet aber in der Praxis für Tanz- und Bewegungstherapie statt.

donnerstags 19:30 - 21:15 Uhr

Movement Ritual

DAS BEWEGUNGSRITUAL NACH ANNA HALPRIN

"Getanztes Yoga"

Das Bewegungsritual wurde von der TanzEvolutionärin Anna Halprin (USA) entwickelt.

Durch die fließende Bewegungsform wird der Körper gedehnt, gekräftigt und mobilisiert, die Seele „beatmet“ und der Kopf kann über die Achtsamkeit leichter entspannen.

 

Die feste Form mit gleichem Ablauf, kann gut erlernt und zu Hause (als Ritual) selbst praktiziert werden. 

Je nach Bedarf können die Bewegungen sportlich oder meditativ ausgeführt werden.

Letzteres eignet sich besonders für Menschen, die gern meditieren würden, aber nicht still sitzen mögen.

Ich persönlich liebe Movement Ritual und praktiziere diese Form regelmäßig seit dem Jahr 2000. Es ist gut für meine Muskeln, Gelenke, Faszien. Besonders mein Rücken profitiert von den geschmeidigen Bewegungen. Während der Ausübung fällt es mir leicht mich immer wieder im Hier & Jetzt geistig zu ankern und gelingt mir wesentlich länger, als in einer stillen, bewegungslosen Meditation.

Danach habe ich jedes Mal das Gefühl mit und in meinem Körper für das Leben, den Alltag gut vorbereitet zu sein.

 

Deswegen muss ich diesen „Schatz“ weitergeben und in Kursform anbieten.

Und als Physiotherapeutin lege ich Wert darauf, dass die Bewegungen so ausgeführt werden, dass sie auch mit eventuellen körperlichen Einschränkungen gut wirken.

Movement Ritual eignet sich für alle Menschen, die auf dem Boden liegen können – es sind keine Vorerfahrungen nötig.

 

An dieser Stelle möchte ich gern auf den atem- und herzbewegenden Film über

Anna Halprins Lebenswerk aufmerksam machen: www.breathmadevisible.com

Bevor wir mit dem Bewegungsritual beginnen, gibt es in dem Donnerstags-Kurs eine angeleitete Entspannung: verschiedene Verfahren wie 

 

  • Progressive Muskelentspannung
  • Phantasiereisen
  • Elemente aus der ZEN Meditation (mentale Entspannung)
  • Achtsamkeit   
    und andere wohltuende Entspannungsübungen

montags 18:00 - 19:00 Uhr

donnerstags 10:30 - 12:00 Uhr

Progressive Muskelentspannung

nach Jacobsen

Die Progressive Muskelentspannung ist eine der gängigsten Entspannungsformen und einfach zu erlernen.


Nach dem Anspannen bestimmter Muskelgruppen folgt eine natürliche und bewusste Entspannung dieser Muskulatur. Die angenehme und wohltuende Wirkung ist schon nach kurzer Zeit spürbar für den Körper, sowie auf mentaler Ebene.


Das Erlernte kann gut in den Alltag integriert werden, immer wieder Stress  regulieren helfen und eignet sich besonders bei Einschlafschwierigkeiten, sowie bei allgemeiner Verspannung, Bluthochdruck oder zu viel Spannung im Kiefergelenksbereich (unbewusstes Zähnebeißen).


Tipps für ein entspannteres Leben fließen in die Stunde, während des Austauschs in der kleinen Gruppe, mit ein.

montags 19:30 - 20:30 Uhr